Vital-Sportverein Kemnath e.V.
 Vital-Sportverein Kemnath e.V.

VSV Kemnath bei Bayerischer

2 Teams des Vitalsportverein qualifizierten sich für die Bayer. Meisterschaft im Doublette in Ingolstadt. Bezirkssportwart Josef Pohl konnte dazu 18 Mannschaften aus den Bezirken Bayerns begrüssen. Das grosse Teilnehmerfeld wurde in 3 Gruppen eingeteilt mit jeweils 6 Mannschaften, hier mußte dann Jeder gegen Jeden antreten. Kemnath 1 mit H.Porsch und D. Niewolik starteten furios, gewannen gegen BRG Bayreuth 1 und BSV Weiden 1 mit klaren Siegen, gegen Moosburg 1 konnte man nicht an die Vorleistungen anknüpfen und mußte das Spiel verloren geben, auch gegen den Favoriten Mindelheim 1 war kein Kraut gewachsen, das letzte Vorrundenspiel gegen BSV Selb 1 wurde wieder klar gewonnen. In der Platzierungsrunde konnte man wiederum 3 Siege u. 2 Niederlagen verbuchen, letztlich reichte es aber nur zu Platz 11. Kemnath 2 mit Regina Lenk, Andreas Jasinski u. Georg Walter (EM ) erreichte in ihrer Gruppe Platz sechs und nach den Platzierungspielen Rang 12.

Bezirksmeisterschaften Petanque-Doublette im BVS

Die Bezirksmeisterschaften im Doublette fanden auch in diesem Jahr auf der Anlage des VSV Kemnath statt. Insgesamt 12 Mannschafen aus dem Bezirk Oberpfalz konnte Bezirkssportwart Pohl  in 2 Gruppen ins Rennen schicken. Der VSV hatte dazu 4 Teams gemeldet. Daß der Vitalsportverein diesesmal seinen Heimvorteil nutzen konnte , war doch für  alle sehr überraschend, dennoch auch verdient. Unter den Top 5 konnte Kemnath vier Mannschaften plazieren. Die Sieger der Gruppe 1 Kemnath1 mit H. Porsch und D. Niewolik mußten sich im Halbfinale nur dem BVS Weiden beugen. Im 2.Halbfinale bezwang Kemnath 2 mit R. Lenk und H.Breuer das Team Kemnath 4 mit A.Jasinski und J.Wagner, sodaß in der Verlierer -Paarung  Kemnath 1 sich den 3. Platz sichern konnnte. Das Finale zwischen Kemnath 2 und dem BVS Weiden 1 war an Spannung nicht mehr zu überbieten, mit einer Kugel Vorsprung sicherten sich Lenk und Breuer den Bezirksmeistertitel und  werden im August an den Bayer. Meisterschaften in Ingolstadt teilnehmen.

Heimspieltag in der Ostbayernliga

Am 23. Juni fand der 3. Spieltag in der Petanque-Ostbayernliga in Kemnath statt. 12 Teams  aus Bezirksoberliga und Bezirksliga fanden sich auf dem Festplatz an der Röntgenstrasse ein und absolfierten ihre Wettbewerbe. Der Vital-sportverein als Gastgeber konnte knapp 100 Aktive zu dieser Veranstaltung begrüssen. In der BOL konnte im letzten entscheidenden Spiel der TV Etterzhausen noch am TV Nabburg vorbeiziehen und sich den Titel sichern. In der Bezirksliga machten die " Youngsters " vom PC Wetzelberg das Rennen. Der VSV Kemnath, im 2. Jahr der Ligazugehörigkeit, zeigte sich verbessert, konnte aber an den erfahrenen Mannschaften nicht vorbeziehen.

Bayerische Meisterschaft im Bosseln in  Kemnath

Im April fand die Bayerische Meisterschaft im Bosseln in der Kemnather Mehrzweckhalle statt. Bezirksportwart Josef Pohl konnte dazu 5 Herren-Mannschaften und 3 Damenmannschaften begrüßen, drückte dabei sein Bedauern aus, daß sich immer weniger Bossler in Bayern einfinden. Pohl konnte dazu auch 2. BGM Schraml, Gastgeber Hans Breuer vom VSV , stellvertr. Bezirksvorsitzenden Dieter Menzl und Bezirksarzt Dr. Zahner begrüssen. Nach Hin- und Rückspiel bei den Damen konnte der BRSG Neutraubling den 1. Platz einehmen, gefolg vom BVS Selb und VSV Kemnath. Bei den Herren konnte die BRSG Neutraubling überraschen und verwies den Deutschen Meister ASV Cham auf die Plätze. Der Gastgeber mußte sich mit Platz 4 begnügen.

Europacup der Bossler in Sondershausen

Am letzten April-Wochenende fand in Sondershausen ( Thüringen ) der 1. Europacup der Bossler statt.  Der Ausrichter BRSG Kyffhäuser konnte dazu mehr als 220 Sportler aus ganz Deutschland , den Niederladen und Portugal begrüßen. Bayern konnte dazu neben dem amtieren Deutschen Meister ASV Cham bei den Herren auch den Bayerischen Meister bei den Damen den Vitalsportverein Kemnath begrüßen. Für den VSV Kemanth gingen Antje Lautner, Gisela Kindler, Anette Bachert und als Mannschaftsführer Andreas Jasinski an den Start. Unter den 12 teilennehmenden Damen-Mannschaften konnte man einen hervoragenden 7. Platz belegen. Beindruckt von der hervorragend organisierten Veranstaltung und reichlich Erfahrung kehrte das Team zurück.

Deutsche Meisterschaft im Bosseln in Riegelsberg

Vom 20.10.-22.10.2017 fanden in Riegelsberg ( Saarland ) die Deutschen Meisterschaften im Bosseln statt. 16 Teams aus der ganzen Bundesrepublik hatten sich dafür qualifiziert, darunter 3 Teams aus Bayern. 2 Teams aus der Bossel-Hochburg Cham und 1 Team des Vitalsportvereins Kemnath. Im Vergleich Jeder gegen Jeden startete Kemnath mit Hans  Breuer, Hermann Schäffler, Otto Ackermann und Otto Schober ( MF ) mit einem Sieg, mußte die darauf folgenden Partien aber knapp abgeben, steigerte sich jedoch nochmals zu Ende der Meisterschaft und errang Platz 14. Platz 1 und 2 belegten die Abonements-Meister aus Cham. Für die Sportler des VSV ein gelungenes Wochenende mit vielen Eindrücken und ein weiterer Beweis für die umfangreichen, sportlichen Akltivitäten der Vereins.

von links: Otto Schober, Hans Breuer, Otto Ackermann, Hermann Schäffler

Bay. Meisterschaft Petanque Triplette 55+ in Röthenbach a.d. Pegnitz

Am 2. August nahmen 2 Teams an der Bay. Meistersch. Triplette 55+ ( 55 und älter ) des BPV teil. Kemnath I mit Hans Breuer, Helmut Porsch und Dieter Niewolik hatten es mit durchwegs höherklassigen Teams zu tun und mußten nach harter Gegenwehr die Punkte den Gegner überlassen. Nicht viel anders erging es dem Team Kemnath II mit Regina Lenk, Renate Busch und Otto Ackermann erging es nicht viel anders. Dennoch war die Teilnahme wieder ein Schritt nach Vorne für die Petanque-Mannschaften.

v.li.st.: Dieter Niewolik, Otto Ackermann, Helmut Porsch und Hans Breuer , sitz.v.li. Renate Busch und Regina Lenk

Bezirks-Meisterschaft im Petanque - Doublette in Kemnath

Ende Juni fand auf dem Boulodrome in der Freisportanlage in Kemnath die BZM Petanque  ( Doublette ) statt. Insgesamt konnte BZ-Sportwart Pohl 12 teilnehmende Mannschaften begrüßen. Von den Kemnather vier Teams schlug sich die Paarung Renate Busch und Helmut Porsch am besten, verlor nur eine Begegnung gegen den späteren Sieger BVS Weiden und  mußte auch das Halbfinale abgeben, sodaß der undankbare 4. Platz heraussprang. Kemnath II mit Regina Lenk u. Otto Ackermann belegten einen Mittelfeldplatz. Kemnath III und Kemnath IV landetenim hinteren Mittelfeld. Oberpflazmeister wurde der BVS Weiden 1 vor RBA Neumarkt 1 und RBA Neumarkt 3.

Bezirks-Meisterschaft im Triplette in Parsberg

Am Samstag, den 10. Juni fand die Bezirkssmeisterschaft des BVS Oberpfalz in Parsberg statt. Auf ungewohntem Feld fand Kemnath I nie zu seinem Spiel und mußte gleich die 1. Begegnung gegen Kemnath II knapp abgeben. Am Ende blieb ein hinterer Mittelfeldplatz. Kemnath II machte es besser und gewann 4 seiner 7 Paarungen und erreichte damit Platz 4.

Bayerische Meisterschaft im Triplette im BPV

Ein 3er-Team des Vitalsportvereins nahmen am 3. Juni in Burgthann an der Bayer. Meisterschaft des BPV im Triplette teil. Im 4er-Poul wurde die Mannschaft von Kemnath drei weiteren Mannschften zugelost. Das Los meinte es mit den Kemnathern nicht gerade glücklich und man mußte sich gleich in der 1. Begegnung mit der Mannschaft der Bundesligisten Ratisbone Regensburg auseinandersetzen. Trotz guter Gegenwehr war hier nichts zu holen. Auch im zweiten Spiel gegen die Damen aus Röthenbach gab es eine knappe Niederlage. Alles in allem aber eine sehr lehrreiche Erfahrung der Kemnather, die mit Hans Breuer, Helmut Porsch und Dieter Niewolik antraten.

Bezirks-Meisterschaft im Bosseln

hinten: Vorstand Hans Breuer und Gisela Kindler, vorne v.li.: Hermann Schäffler, Erwin Mayer ( MF ), Otto Ackermann

Die BZM  der Oberpfalz fand in diesem Jahr in der MZH in Kemnath statt. Leider konnte Bezirkssportwart Josef Pohl nur 6 teilnehmende Mannschaften begrüssen, da einige Mannschaften absagten. So konnten Vorstand Breuer und 1.BGM Nickl  ca. 40 Aktive und Beteuer begrüßen.

Die Kemnather konnten auch nur mit einer Mannschaft antreten, da hier auch wegen Krankheit die zweite gemeldete Mannschaft zurückziehen mußte. So errang Kemnath I mit Hermann Schäffler, Otto Ackermann,  Gisela Kindler und Mannschaftsführer Erwin Mayer punktgleich mit dem Drittten den 4. Platz. Ein Zähler zu Ungunsten von Kemnath gab den Ausschlag.

Deutsche Meisterschaft im Bosseln

Vom 21.-23.10 nahmen unsere Damen an der Deutschen Meisterschaft im Bosseln in Kelsterbach teil. Die Mannschaft des VSV hatte sich durch den Sieg bei der Bay. Meisterschaft dafür qualifiziert und fuhren mit der Einstellung " Dabeisein ist alles " in die Main-Metropole. Aber die Damen schlugen sich prächtig und konnten mit einem 8. Platz bei 16 Teilnehmern aus dem gesamten Bundesgebiet einen hervorragenden Platz belegen. Dabei gelang sogar ein Sieg gegen den Vorjahresmeister Wörrstadt. Als Krönung dieses erfolgreichen Wochenend-Trips erhielt man eine Einladung zur der im Jahr 2018 stattfindenden Europa-Meisterschaft für Vereinsmannschaften.

Betreut wurde die erfolgreiche Mannschaft mit Antje Lautner, Gisela Kindler und Elisabeth Didjurgis von Vorstand Hans Breuer.

Bayern-Pokal im Hallenboccia

Am 1. Oktober fand in  Weidenberg der diesjährige  Bayern-Pokal im Hallenboccia statt, der gleichzeitig als Josef-Prücklmeier-Gedächtnispokal ausgespielt wurde. Die Mannschaft des Vitalsportvereins mit Josef Wagner ( MF ), Andreas Jasinski und Georg Walter belegte hierbei unter 14 Teilnehmern einen sehr guten 8. Platz. Nach 4 Siegen, 1 Unentschieden und 1 Niederlage war man auf dem geteilten 2.Platz der Gruppe gelandet, nur um 2 Bälle im Ballverhäntis mußte man Neutraubling den Vortritt lassen. Das Spiel iin der Zwischenrunde ging an RBA Neumarkt, das Platzierungspiel mußte man nach Verlängerung doch noch abgeben. Beide Wertungen gewann der BVS Weiden.

Bay.Meistersch. im Petanque ( Triplette )

Auch für die Meisterschaften im Triplette am 10. September in Ingolstadt konnte sich der Vitalsportverein qualifizieren.

Aber an diesem Samstag erwischten beide Teams nicht ihre gewohnte Spielstärke und mußten doch einige herbe Niederlgen einstecken, sodaß am Ende für Kemnath I mit Hermann Weismeier, Helmut Porsch und Dieter Niewolik ( MF ) der 10. Platz heraussprang. Kemnath II mit Josef Wagner ( MF ), Regina Lenk und Andreas Jasisnki belegten Platz 11.

vo.links: Dieter Niewolik, Hermann Weismeier, Josef Wagner, Regina Lenk, Helmut Porsch u. Andreas Jasinski

Bayerische Meisterschaft  im Petanque ( Doublette )

Am 20. August fanden in Indolstadt die Bay. Meisterschaften im Doublette statt. Die 20 besten Mannschaften aus ganz Bayern konnte Bezirkssportwart Josef Pohl begrüßen. In vier 5er-Gruppen wurden die Vorrundenkämpfe jeder gegen jeden ausgetragen.

Der Vitalsportverein Kemnath hat sich mit 2 Teams qualifiziert , dabei startete Kemnath 1 mit Dieter Niewolik und Helmut Porsch gut, mußte aber eine äußerst knappe Niederlage ( 11:10 ) gegen Moosburg 1 einstecken. Im zweiten Match konnte man sein Punktekonto ausgleichen und BVS Weiden 2  besiegen. In den folgenden Partien mußte man sich dem späteren Sieger Mindelheim 1 geschlagen geben. In der Zwischenrunde fuhr das Team dann 2 souveräne Siege gegen Bayreuth und Selb ein, sodaß nach verlorenem Platzierungsspiel gegen Neumarkt 3 ein guter 10. Platz zu Buche stand.

Kemnath 2 mit Hermann Weismeier und Renate Busch kam am Vormittag nur sehr schwer in die Gänge und mußten ihre Partien deutlich abgeben. Nach der Mittagspause aber kam das Team besser in Schwung und konnte VRG Bayreuth 1 besiegen, ehe es in der Zwischenrunde noch zu einem Sieg und einer Niederlage reichte, im abschließenden Platzierungspiel kam der 14. Platz heraus. Nach einem langen schweißtreibenden Tag konnte Josef Pohl die Mannschaft vom BVSG  Mindelheim 1, die in hervorragender Manier kein Spiel abgeben, zum Bayerischen Meister küren.

von links: Kemnath 2 mit Hermann Weismeier und Renate Busch, Kemnath 1 mit Dieter Niewolik und Helmut Porsch

Bezirksmeisterschaft im Petanque-Doublette

Am 16. Juli fand auf dem Bouleplatz des Vital-sportvereins Kemnath die Bezirksmeisterschaft im Petanque ( Doublette ) statt. Bezirkssportwart Josef Pohl und Vorstand Hans Breuer konnten insgesamt 14 Teams aus Weiden, Neumarkt, Parsberg, Selb ( Gastmannsch. ) und Ausrichter Kemnath begrüssen. In 2 Gruppen wurde dann um jede besser postierte Kugel gekämpft  und oft ging es äußerst kanpp zu und nur Zentimeter entschieden über Sieg oder Niederlage. Am Ende hatte dann Titelfavorit und oftmaliger Deutscher Meister BVS Weiden I die Nase vorne, gefolgt vom Damenteam RBA Neumarkt 3 als Vizemeister und BSG Parsberg 2 als Dritter. Vom Gastgeber plazierte sich  Kemnath I mit Dieter Niewolik und Helmut Porsch aus Platz 7, Kemnath II mit Hermann Weismeier und Hans Breuer auf Platz 9, das Damenteam Kemnath IV mit Renate Busch, Regina Lenk und Johanna Wagner aus Platz 12und Kemnath 3 mit Josef Wagner, Andreas Jasinski und Georg Walter belgten Platz 13.

Nach einem langen Tag auf der bestens präparierten Anlage nahm Bezirkssportwat Josef Pohl die Siegerehrung vor, dankte allen teilnehmenden Mannschaften und vor allem dem ausrichtenden Gastgeberverein, der sich wie immer von seiner besten Seite zeigte und vor allem bei der Verpflegung keine Wünsche offenließ.

Offene oberfränk. Meisterschaften im Bosseln

Auf Einladung der Sportfreunde vom BVSV Selb nahm jeweils 1 Damenmannschaft und 1 Herrenmannschaft des Vitalsportvereins Kemnath teil.Nach der Begrüssung des Leiters der Sparkasse Hochfranken, Herrn Hornig und dem Bezirkssportwart Kay Kuklen gingen die Mannschaften des Gastgebers Selb, der Integrativen Sportgemeinschaft Erlangen, der Reha-Sportgemeinschaft Heroldsberg und des VSV Kemnath an den Start. Es wurden Vor - und Rückrunde gespielt. Dass sich der starke Trainingsbesuch der gangenen Monate zeigen sollte, bewiesen die beiden ersten Plätze, die sowohl das Damen als auch das Herrenteam mit nach Hause brachten. Für die Damenmannschaft waren erfolgreich: Antje Lautner ( Mannschaftsführerin ) , Elisabeth Didjurgis und Gisela Kindler. Bei den Herren traten an: Herrmann Weismeier, Herman Schäffler , Hans-Jürgen Breuer und Gisela Meyer als Manschaftsführerin.

von links: Antje Lautner, Hans Breuer, Elisabeth Didjurgis, Hermann Schäffler, Herrmann Weismeier, Gisela Meyer , Gisela Kindler

Bezirksmeisterschaft im Hallenboccia

Am 9. April fanden in Neumarkt die Bez.Meister-schaften im Hallenboccia statt. Der Vitalsportverein war mit 2 Mannschaften unter 15 teilnehmenden Mannschaften aus der Oberpfalz vertreten, wobei Kemnath I in der Besetzung Renate Busch ( MF), Helmut Porsch, Gisela Weismeier und Johanna Wagner nach der Vorrunde mit 6:6 Punkten einen geteilten 3.Platz in Gruppe 2 belegte. Das Entscheidungspiel gegen BRSG Neutraubling 2 mußte man leider abgeben, sodaß man dann  im Spiel um Platz 7 gegen Regensburg antreten mußte, dort aber einen Sieg landen konnte. Kemnath II in der Besetzung Andreas Jasinski ( MF ), Walter Georg und Josef Wagner landete auf Platz 13.

Bayerische Meisterschaft im Bosseln in Neutraubling

Am Samstag, 2. April fanden in Neutraubling die Bay. Meisterschaften im Bosseln statt. Der Vitalsportverein Kemnath entsandte dazu 1 Damenmannschaft und 1 Herrenmannschaft. Dabei verbuchte die Damenmannschaft einen überraschenden Erfolg und erzielte in der Besetzung Antje Lautner, Elisabeth Didjurgis, Gisela Kindler und Mannschaftsführerin Erika Schäffler den 1. Platz. Leider dürfen unsere Damen den Titel Bay. Meister nicht tragen, da nur 4 Mannschaften gemeldet haben , aber eine Teilnahme von 5 erforderlich war. Die Damen können sich aber trösten, sie haben sich dadurch für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert, die im Oktober in Hessen stattfinden. Hinter Kemnath belegte Selb den 2. und Neutraubling der 3. Platz.

Die Herrenmannschaft, die mit Hermannn Schäffler, Otto Ackermann, Hans-Jürgen Breuer und Mannschaftsführer Herrmann Weismeier belegten den 7. Platz. Hier dominierten vor allem die Sportfreunde aus Cham, die Platz 1-3 belegten. Wie immer wurde die Meisterschaft hervorragend von Bezirkssportwart Pohl organisiert und geleitet. Die hervoragenden Bedingungen und Verpflegung machten die Sportfreunde aus Neutraubling möglich.

o.R. v.li.: Antje Lautner, Elisabeth Didjurgis, Bezirkssportwart Josef Pohl - u.R.v.li.: Gisela Kindler und Erika Schäffler
o.v.li.: Otto Ackermann, Hermann Schäffler - m.R.v.li.: Antje Lautner, Elisabeth Didjurgis, Hans Jürgen Breuer - u.R.v.li.: Gisela Kindler, Erika Schäffler , Hermann Wiesmeier

Bayer. Meisterschaft im Tischtennis

Unter dem olymische Gedanken " Dabeisein ist alles " wagten sich erstmals 2 Sportler des Vitalsportvereins Kemnath zu den Bayerischen Tischtennis-Meisterschaften im Behindertensport nach Nordhalben. In der AK Ü60 bekam es Dieter Niewolik gleich mit dem WM-Teilnahmer und mehrfachen Deutschen Meister Gerhard Wachter zun tun und war hier natürlich gegen den erfahrenen und spielstarken Routinier auf verlorenem Posten. In der Folge wurden die Begegnungen gegen Spieler des RSV Hof und BSV München zu kostenlosen Trainingseinheiten, sodaß am Ende in seiner AK der 6. Platz heraussprang. Ähnlich erging es Andreas Jasinski, der in der AK Ü70 antrat, der in seinen Matches  gegen bayerische und deutsche Spitzenklasse ebenso Lehrgeld bezahlen mußte und in seiner Klasse Rang 7 belegte.Im Mannschaftswettbewerb trat man mit einer gemischten Mannschaft RSV Bayreuth/ VSV Kemnath an und erreichte dort den 4. Platz. Insgesamt aber machten beide Aktive des VSV nur positive Erfahrungen und gewannen neue Sportfreunde.

Bezirksmeisterschaft im Bosseln

Am 20.02. fand in der MZH in Kemnath die Bezirksmeisterschaft im Bosseln statt. Bezirkssportwart Josef Pohl und Vorstand vom gastgebenden Vitalspportverein konnten dazu 7 Herrenmannschaft und 3 Damenmannschaften begrüßen. Daß die Oberpfalz zu den Hochburgen in dieser Sportart zählt, bewies die Teilnahme des Deutschen Meisters BSG Parsberg und des Vizemeister BVRS Cham. Der Gastgeber belegte bei den Herren Platz 5 und bei den Damen Platz 2.

Die Damen-Mannschaft mit: Antje Lautner, Mannschaftführer Andreas Jasinski, Elisabeth Didjurgis, Gisela Kindler und Sportwart Alois Foitzik
Herren-Mannschaft: v.li. Hermann Schäffler, Otto Ackermann, Herrmann Weismeier ( Mannschaftsführer ), Hans Breuer

Bezirks-Meisterschaft im Petanque ( Doublette )

Am Samstag , 27. Juni hielten die Petanque-Spieler in Neumarkt ihre diesjährigen Meisterschaften ab. Bezirks-Sportwart Josef Pohl konnte ein großes Teilnehmerfeld begrüßen, darunter auch 2 Mannschaften des VSV Kemnath. Dabei ereichte die Mannschaft von Kemnath I ( Porsch Helmut und Niewolik Dieter ) den 7. Platz. Kemnath II mit ( Breuer Hans, Bauer Reinhold und Walter Georg ) kam auf Platz 11. Vor dem Start wurde in einer Gedenkminute an den verstorbenen Vorsitzenden Josef Prücklmeier gedacht.

Bezirks-Meisterschaft im Petanque ( Triplette )

Am Samstag, 6.Juni trafen sich die Petanque-Spieler des Bezirks zur Meisterschaft in Parsberg. Bezirkssportwart Josef Pohl und der gastgebende Verein begrüßten die Teilnehmer. Nach spannenden Auseinandersetzungen waren 3 Mannschaften punktgleich, der direkte Vergleich gab auch noch keine Entscheidung, sodaß zuletzt sogar die erzielten Punkte den Ausschlag geben mußten. Den 1. Platz mit dem besten Punktverhältnis errang die Mannschaft RBA 1 aus Neumarkt, Zweiter die Mannschaft aus Parsberg und Dritter der BVS Weiden 2. Die Mannschaft des VSV Kemnath erreichte den 6. Platz. Sie konnte nach anfänglichen Spielverlusten bei den letzten beiden Partien sogar den ehemaligen Deutschen Meister BVS Weiden schlagen und zuletzt sogar den Titelverteitiger und Sieger den RBA Neumarkt 1. Für den VSV spielten Georg Walter, Helmut Porsch, Herrmann Weismeier und Dieter Niewolik ( Mannschaftsführer)

v.li.: Dieter Niewolik, Georg Walter, Helmut Porsch,Herrmann Weismeier

Bayerische Meisterschaften im Kegeln

Bei den Bayerischen Meisterschaften im Kegeln am vergangen Wochenende in Passau erreichten unsere Sportkameraden folgende Plazierungen:

Einzel Seniorenklasse 4 - Reinhold Bauer Platz 11 - 359 Holz / Einzel Seniorenklasse 4 - Georg Walter Platz 17 - 253 Holz

Bayerische Meisterschaft im Bosseln

Am vergangenen Samstag, 2.Mai , traten 2 Mannschaften des VSV zur Bayer. Meisterschaft in Neutraubling an. Die Damen belegten dabei einen 3. Platz, die Herren belegten Platz 7.

Vordere Reihe: Erika Schäffler, Elisabeth Didjurgis, Antje Lautner, Gisela Kindler

Hintere Reihe: Hermann Weismeier, Reinhold Bauer, Hans Breuer, Herrmann Schäffler

Bayerische Meisterschaft im Hallenboccia

Am vergangen Wochenende ( 25.04. ) fanden in der Mehrzweckhalle in Kemnath die Bayer. Meisterschaften statt. Der Vorsitzende de ausrichtenden Vereins Hans Breuer konnte dazu Schirmherrn 1. Bürgermeister Nickl, Bezirks-Vorsitzenden BVS Josef Prücklmeier und Bezirkssportwart im BVS Josef Pohl begrüßen, die wie immer als Spielleiter einen reibungslosen Verlauf der Veranstaltung gewährleisteten, sowie den 2. Vorsitzenden des VSV Erwin Meyer und vor allem auch die Spieler der 20 teilnehmenden Mannschaften mit Betreuern aus ganz Bayern begrüßen.

 

Als Bayerischer Meister wurde nach spannenden Spielen die 1. Mannschaft des BSVS Regensburg, gefolgt von RBA Neumarkt 1 als Zweiten und RSA Neumakrt als Dritten. Die Mannschaft vom VSV Kemnath überstand die Vorrunde, mußte aber in der Zwischenrunde den anderen Mannschaften den Vorzug geben.

Vors.Breuer begrüßt die Ehrengäste, Spielleiter und Teilnehmer

Bezirks-Meisterschaft im Hallenboccia

Bei den Bezirksmeisterschaften im Hallenboccia, die am 21.März in Neumarkt ausgetragen wurden erreichte die Mannschaft des VSV Kemnath einen respektablen Mittelfeldplatz unter 18 teilnehmenden Mannschaften. Für den VSV waren Renate Busch, Georg Walter, Andreas Jasinski und Reinhold Bauer ( Mannschaftsführer und Schiedsrichter ) aktiv.

Deutsche Meisterschaft im Bosseln 2014

 

Eine Woche nach dem Bayernpokal fand die Deutsche Meisterschaft im Bosseln in Sondershausen ( Thüringen ) statt. Dabei schlug sich die Mannschaft des VSV Kemnath hervorragend und belegte unter 16 teil-

nehmenden Mannschaften den 8. Platz. Für Kemnath waren am Start: Herrman Schäffler, Hans-Jürgen Breuer, Reinhold Bauer und Mannschaftsführer Herrmann Weismeier.

Bayernpokal im Bosseln

Am 18. Oktober wurde in der MZH Kemnath der 6. Bayernpokal ausgetragen. Insgesamt nahmen 7 Mannschaften an diesem Turnier teil. Bezirksvorsitzender Josef Prücklmeier und Turnierleiter Josef Pohl konnten den Wanderpokal an die siegreiche Mannschaft vom BVS Weiden übergeben. Einen hervorragenden 2. Platz belegte dabei das einheimische Team von Kemnath I die mit Hermann Schäffler, Reinhold Bauer und Hans-Jürgen Breuer antraten.

Kontakt

Hans-Jürgen Breuer

 

Amberger Str. 69

95478 Kemnath

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hans-Jürgen Breuer